Hilfe, mein Hund will nicht!

Tipps und Training für den Hund

Hund will nicht trinken

Für Hundebesitzer ist es ein eher ungewöhnliches Problem, dass der Hund nicht genügend trinkt. Eine ausreichende Flüssigkeitszuführ ist aber unabdingbar für ein gesundes Hundeleben. Ihr Hund will nicht trinken? Dann gibt es verschiedene Lösungsmöglichkeiten.

Machen Sie das Wasser interessant

Viele Hunde trinken lieber aus fließenden Quellen als aus dem Napf. Schaffen Sie sich einen Trinkbrunnen oder einen Zimmerspringbrunnen an und lassen Sie den Hund daraus trinken. Eine regelmäßige Reinigung dieser Brunnen ist natürlich besonders wichtig.

Hund trinkt aus Gartenschlauch

Wenn der Hund nicht aus dem Napf trinken möchte, kann es helfen, das Wasser spielerisch und von oben herab zu verabreichen – wie hier mit einem Gartenschlauch …

Machen Sie das Wasser schmackhaft

Helfen kann auch schon, wenn Sie das Wasser mit einem interessanten Geschmack versehen. Nehmen Sie zum Beispiel eine Packung Schweinehackfleisch oder anderes Schweinefleisch (andere Fleischsorten gehen auch, können aber roh verfüttert werden) und kochen Sie es in einem großen Topf mit Wasser (ohne Salz oder Gewürze). Die so gewonnene Brühe trinken die meisten Hunde sehr gerne.

Wasser über das Futter

Wenn der Hund sowohl die fließenden Wasserquellen als auch die von Frauchen liebevoll zubereitete Fleischbrühe nicht trinkt, müssen Sie das Futter ausreichend mit Flüssigkeit anreichern.

Vermeiden Sie nach Möglichkeit Trockenfutter oder verwenden Sie dieses nur im eingeweichten Zustand. Wenn Sie frisches Fleisch füttern (zum Beispiel Hühnerhälse – diese sind zudem auch eine gute Kalziumquelle), geben Sie diese in einen Mixer und gießen Sie eine größere Menge Wasser dazu. Dann pürieren Sie die Fleischmenge mit dem Wasser zu einer gleichmäßigen Masse. Den fein zerkleinerten Brei wird der Hund sicher gerne fressen.

Hunde-Nassfutter

Hunde-Nassfutter

Keinen Schnee!

Wer einen Trinkverweigerer hat, könnte auf die Idee kommen, ihn im Winter Schnee fressen zu lassen. Verunreinigter oder mit Streumitteln versehener Schnee kann jedoch für den Hund sehr gefährlich sein!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2018 Hilfe, mein Hund will nicht!

Thema von Anders Norén